Grabe, wo du stehst

Die Geschichtswerkstatt in Oberhausen ist ein gemeinnütziger Verein. Sie beschäftigt sich mit lokaler und regionaler Geschichte und hat den Anspruch, Geschichte lebendig zu vermitteln.

Uns geht es um Geschichte von unten und Alltagsgeschichte. Im Vordergrund steht die Frage, wie Menschen lebten und handelten und Ereignisse erfahren haben. Wir verstehen Geschichte nicht als Aufeinanderfolge von Jahreszahlen und großen Ereignissen oder als Ergebnis des Handels mächtiger und berühmter Personen. Wir beschreiben Geschichte und Geschichten im alltäglichen Lebenszusammenhang.

Der neue Schichtwechsel ist da!

Die Ausgabe 2/2018 liegt seit kurzem vor und hat 44 Seiten. Wie immer komplett in Farbe.

Ein Blick in das Inhaltsverzeichnis zeigt Ihnen den Inhalt der aktuellen Ausgeabe des Schichtswechsels. Diese Ausgabe ist für 3,50 € erhältlich und kann bei der Geschichtswerkstatt Oberhausen (0208-3078350) bestellt werden

Lese was du findest

Unser Buchgestöber findet jedes Jahr an Christi Himmelfahrt statt

Das Buchgestöber lädt seit 2013 jedes Jahr an Christi Himmelfahrt alle interes sierten Menschen ein, ihre alten und neuen Bücherschätze zu Verkauf, zum Tausch oder zum Handeln an zubieten. In wenigen Jahren hat sich das Buchgestöber mit mehr als 200 Metern Standfläche zu m größten Bü cherflohmarkt des Ruhrgebietes gemausert. Das Rahmenprogramm am Gestöbertag lädt darüber hinaus zu engagierten Lesungen, Vorträg en, Aktionen und dem beliebten Gestöbercafé mit selbst gebackenem Kuchen ein. Besucherinnen und Besucher schätzen die angenehme Atmosphäre: „ Es ist immer wieder ein anregender und schöner Tag auf dem Museumsgelände in Altenberg. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr. “

Geschichtswerkstatt mit neuer Führung

Auf ihrer Mitgliederversammlung hat die Geschichtswerkstatt Oberhausen einen neuen Vorstand gewählt.

Sehr erfreut zeigten sich die Mitglieder über die erfolgreiche Arbeit der vergangenen Jahre. Die Geschichtswerkstatt hat sich zu einer allseits anerkannten Institution in Oberhausen entwickelt, die weit über die Grenzen unserer Stadt hinaus wirkt und wichtiger Teil der Kulturlandschaft Oberhausens ist. Diesen Weg will auch der nun gewählte Vorstand weiter gehen und dabei neue kreative Ideen einbringen.